Outdoorpartner Greinsfurth, Amstetten
                    Amstetten Grundstück                                         Anmelden
Outdoorpartner.at
Das kostenlose Outdoor Portal:


Seen:

Bach, Fluß, Teich, Quelle:

Amstetten.Kulinarische SpezialitÀten.

Amstetten als das Zentrum des Mostviertels versucht bewusst, Produkte, die der Boden dort hervorbringt, anzubieten. Dabei ist vor allem der Most zu nennen, dessen Brandprodukte schon europaweiten Ruf geniessen. Viele Heurige, aber auch Restaurants, oft dann wieder fast versteckte Landgasthöfe in Amstetten und dessen nĂ€chster Umgebung bieten eine KĂŒche, die sich der eigenen StĂ€rken wieder bewusst ist und im Einzelfall bis auf Haubenniveau klettert. Auch hier erfolgte ein Umbau der letzten Jahre, nachdem Amstetten nach einer jahrzehntelangen Periode enormen gastronomischen Niveaus bĂŒrgerlicher KĂŒche auch auf diesem Gebiet in eine IdentitĂ€tskrise schlitterte, aus der sie sich aber punktuell schon wieder ĂŒberzeugend befreit hat.Ein "Muss" fĂŒr Einheimische wie GĂ€ste sind Produkte direkt vom Erzeuger, sei es auf MĂ€rkten oder in LĂ€den der Stadt erstanden. Ein selbstgerĂ€uchertes Bauerngeselchtes, Most verschiedenster PrĂ€gung, Destillate vom Hof, Butter, KĂ€se von Schaf, Ziege und Rind, und dazu selbstgebackenes Brot, sind schon im Durchschnitt von einer QualitĂ€t, die man nicht mehr zu finden hoffte und ganz sicher einer der GrĂŒnde, warum die Amstettner so gerne in Amstetten leben, wie die Umfragen ergeben.

Quellenangabe: Die Seite "Amstetten.Kulinarische SpezialitĂ€ten." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. MĂ€rz 2010 15:05 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Greinsfurthsiedlung
Auersthal outdoorpartner
Ludmannsdorf outdoorpartner
Annaberg outdoorpartner
Sillian outdoorpartner
Kematen an der Ybbs outdoorpartner
Deutschfeistritz outdoorpartner
Ratsch an der Weinstraße outdoorpartner
Weitensfeld im Gurktal outdoorpartner
Wernersdorf outdoorpartner


Greinsfurth+Geschichte:


Amstetten+Sehenswertes

Amstetten.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.

: Amstetten liegt an der Westbahn.: Amstetten liegt an der West Autobahn A1.

Quellenangabe: Die Seite "Amstetten.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. MĂ€rz 2010 15:05 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Amstetten+Kultur:

Amstetten.Geografie.Lage.

Die Stadtgemeinde und Bezirkshauptstadt Amstetten liegt an historisch-traditionellen, topographisch vorgegebenen Durchzugswegen - als Nadelöhr zwischen den Voralpen im SĂŒden, sowie dem granitenen AuslĂ€ufer der Böhmischen Platte, die hier von der Donau durchschnittene Neustadtler Platte, und grenzt im Westen und Osten an die ĂŒppigen Bauernlandschaften des Mostviertels. Diese Faktoren - Transit und Landwirtschaft - haben auch die historische Entwicklung bis in die Neuzeit geprĂ€gt. Und speziell die Entwicklung zum heutigen Wirtschafts- und Handelsplatz im Gleichklang mit historischen Wandlungen - dem Verlust der Bedeutung militĂ€rischer Sicherung, die Amstetten bis zur Grenze des Bestands fĂŒhre, und der gestiegenen Bedeutung des Transports, mit dem Amstettens Bedeutung traditionell direkt zusammenhĂ€ngt - gefördert.So liegt es heute an der Westautobahn A 1 und an der Westbahn und ist nicht nur ein wichtiges Tor zum Ennstal, sondern das wirtschaftliche Zentrum des westlichen Mostviertels mit dem Gerichtsbezirk Amstetten mit etwa 110.000 Einwohnern geworden.Die Stadtgemeinde besteht nicht nur aus dem eigentlichen Stadt-Kerngebiet, sondern erstreckt sich ĂŒber sechs Katastralgemeinden: Edla, Hausmening und Mauer bei Amstetten. Des Weiteren sind Preinsbach, Schönbichl sowie Ulmerfeld der Gemeinde angegliedert.Neben mehreren teils recht wasserreichen BĂ€chen (unter anderem Gschirmbach, Edlabach, Preinsbach, MĂŒhlbach) finden sich zwei FlĂŒsse in Amstetten: die kleine Url, die kurz vor Amstetten in den Hauptfluss der wasserreichen Region mĂŒndet, die Ybbs. Sie ist auch Wappenfluss Amstettens. Erst umfangreiche Dammverbauten - als neben Eisenbahn und Strasse dritte, das Stadtgebiet frĂŒher unbarmherzig zertrennende Linie, das bis heute grösste stĂ€dtebauliche Problem - konnten die Ybbs hindern, die Stadt regelmĂ€ssig zu ĂŒberfluten. Sie trennt (mehrfach ĂŒberbrĂŒckt) die sĂŒdlicher gelegenen Teile Allersdorf, Greinsfurth, Ulmerfeld sowie Hausmening vom ĂŒbrigen Stadtgebiet. Die Ybbs (das Wort kommt wahrscheinlich von "oussa"=klares Wasser), die Amstetten im SĂŒden ursprĂŒnglich begrenzte, heute durchschneidet, war bis in die 1960er Jahre beliebter Badefluss der Amstettner und sein Wasser speiste auch das alte Freibad. Er wurde aber von der Papier- und Zellstoffindustrie des Ybbstales nahezu ruiniert. Der frĂŒher als Holztrift genutzte Fluss bietet aber heute nach dramatischen Massnahmen zur WassergĂŒteverbesserung streckenweise wieder ein beliebtes Ziel des Naherholungsraumes (Angel-, Badesport).

Quellenangabe: Die Seite "Amstetten.Geografie.Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. MĂ€rz 2010 15:05 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Markt: